Übersicht
 

Frei von den Medien


Image

2 Tage abge­schot­tet von der Zivi­li­sa­ti­on haben wir in ein­fa­chen Zel­ten in der Wüs­te über­nach­tet. Kein Inter­net. Kein Emp­fang. Kei­ne Mög­lich­keit die Außen­welt zu errei­chen. Für die Gene­ra­ti­on Z eine komi­sche Vor­stel­lung. Angst zu ver­pas­sen was in den sozia­len Medi­en vor­geht. Doch was wir dadurch wirk­lich ver­pas­sen ist das wah­re Leben. Frei vom Schön­heits­wahn und Per­fek­tio­nis­mus , der durch Insta­gram geis­tert. Frei von dem Gefühl durch Sto­rys und Bei­trä­ge etwas zu ver­pas­sen. Frei nach etwas zu stre­ben, was man nicht verkörpert.

 

 

Coma
Ein­zel­per­son
18–23 Jah­re

Bewertungsbereich

Bitte bewerten Sie jeden Beitrag zunächst mit einer kurzen individuellen Einschätzung.
Vergeben Sie dann in den drei Bewertungskategorien Punkte:
1 Punkt=niedrigste Bewertung, 10 Punkte=höchste Bewertung.

Bitte bewerten Sie jeden Beitrag nur einmal. Falls es notwendig ist, können Sie eine einmal abgegebene Bewertung später durch einen Klick auf das Zahnradsymbol rechts von Ihrer Bewertung ändern.